Aus dem Leben

Alljährlicher Wahnsinn

Der 24. Dezember gestaltet sich bei meiner Familie immer recht ähnlich und wir vier freuen uns immer schon auf die Autofahrt ins Städtle …

Da es nach wie vor einige gibt, die anhand meines Blog’s nicht genau wissen, woher ich nun komme und wo ich nun bin: Ich bin gebürtige Stuttgarterin, ein schwäbisches Mädchen. Uargh. Sogar beim Tippen der Worte „schwäbisches Mädchen“ bekomme ich beinahe Gänsehaut. Ich mag Schwäbisch nicht. Aber wenn ich mal wieder zu Besuch bei der Familie war, darf ich mir hier in Köln, wo ich seit 6 Jahren wohne, anhören, wie sehr ich doch schwäbel. Siehsch amol wie schnell i mi anbass.

Selbstverständlich war ich um die Weihnachtsfeiertage bei meiner Familie. Wirklich, wirklich großartig war es, dass ich tatsächlich ab Mitte Dezember von meinem Chef frei bekommen habe. Denn es gab am 23.12.2015 etwas sehr, sehr wichtiges zu machen: Meine kleine Schwester vom Flughafen in Frankfurt abholen. Sie war ein halbes Jahr in Hongkong und Umgebung unterwegs. Ungeachtet ihrer Ankunftszeit versicherte ich ihr, dass ich sie auf jeden Fall abholen würde … Wecker auf 2.50 Uhr. Taxi um 3.30 Uhr. ICE um 4.18 Uhr. Hat alles wunderbar geklappt – die Uhrzeit war dennoch irritierend. Ihr könnt Euch noch vorstellen, wie sehr ich mich gefreut habe und wie erleichtert ich war, als meine Schwester endlich durch die Tür kam.

Gemeinsam ging es direkt mit dem ICE weiter nach Stuttgart – zur Familie. Driving home for christmas. Zuhause angekommen musste ich mich auch erst einmal hinlegen. Meine Schwester wollte unbedingt noch auf den Weihnachtsmarkt und so fuhren wir mit meiner Mama tatsächlich noch in die Stadt. Herrlich, wie sich mein Schwesterherz über Schupfnudeln mit Sauerkraut freute. Da waren wir endlich mal wieder alle beisammen. Mama. Papa. Schwester. Ich.

Weihnachten

Hachja, was man nicht alles macht, um sein kleines Schwesterlein nach einem halben Jahr  getrennt sein, endlich wieder zu knuddeln. Ja, ich habe sogar geweint am Flughafen. Hongkong war schon weit weg … aber es ist nur eine Frage der Zeit, da wird sie in den nächsten Flieger um die Welt steigen. Verrückte Weltenbummlerin <3

Weihnachten
Weihnachten

Wir hielten es erstaunlicherweise recht lange auf den Weihnachtsmarkt aus, was ich angesichts unseres praktisch nicht vorhandenen Schlafes nicht erwartet hätte. Auf einmal war es auch schon dunkel, wir bekamen Hunger und ab ging es nachhause. Wir saßen alle vier am Tisch und genossen unser Abendessen. Als würden wir noch dort wohnen ;-)

Der 24.12 … Wir standen auf, frühstückten alle eine Kleinigkeit, schmissen uns in feiertagstaugliche Kleidung, hüpften ins Auto und düsten gen Innenstadt. Im Auto ist der perfekte Ort, um bei lauter Hard-Fi Musik endlich den Alltag der von Routinen und Stress geprägt ist, abzuschütteln. Familienzeit. Das machen wir immer. Seit Jahren schon. In Stuttgart schön in die Markthalle gehen und noch ein paar Dinge für unser gemütliches Familienbuffet zu kaufen.

Anschließend treffen wir uns immer auf ein, zwei, drei, vier Sekt in der OT Bar und freuen uns alle, dass an Weihnachten einfach jeder wieder zurück nach Stuttgart kommt. Es war richtig schön und die Zeit verging wie im Flug.

Weihnachten

Hach, wir Strahlenmenschen :D

Weihnachten
Weihnachten
Weihnachten

Gin-Tonic gab es natürlich auch. Ich beließ es aber bei einem Schluck und widmete mich mehr dem Sekt. Ich wäre wohl sonst am Abend besoffen unter den Weihnachtsbaum gefallen …

Weihnachten

Authentizität, da steh‘ ich drauf. :D

Weihnachten

SCHWESTERHERZ & ich

Weihnachten
Weihnachten

Schönste Schwester.

Weihnachten

Lisa und ich müssten das mit dem Posen mal noch üben … still halten und normal gucken sind eindeutig nicht so unsere Stärken. Egal. Ich find‘ uns wunderhübsch. :-)

Weihnachten
Weihnachten

Bekloppte Menschen. Beste Menschen. Schön, dass es Euch gibt.

Wie sah denn Euer 24.12.2015 aus? Abgesehen von vermutlich sehr, sehr viel Essen :D

You Might Also Like...

1 Comment

  • Reply
    Lisa
    10. Januar 2016 at 19:15

    Alter Schwede, meine Augenringe reichen auch mindestens bis nach Timbuktu :D Aber wir sind trotzdem wunderhübsch, da hast du recht. Schön wars <3

  • Leave a Reply