Essen/Trinken

Apéro – Soulfood aus der Schweiz

Apéro – ein Begriff, der für mich in erster Linie den Anfang zu „Aperol“ bildet, ein leckeres Sekt-Getränk. Aber dass hinter Apéro etwas ganz anderes steckt, das weiß ich nach dem Besuch in der Swiss Apéro Pop Up Bar in Stuttgart. Schweiz kann mehr als „nur“ Käse. 

Einen Termin zu finden, um der Einladung nachkommen zu können, war schwerer als gedacht. Schließlich wohne ich seit nun mehr 5 Jahren in Köln und bin nur ab und an noch im heimischen Ländle. Gefühlte 100 E-Mails später konnten wir uns endlich auf den 15. November einigen.

Um 15.00 Uhr waren wir also mit Daniela Haller, der Leiterin Marketingkommunikation International, in der Pop Up Bar verabredet. Pünktlich fanden wir uns dort ein und fühlten uns zunächst ein wenig underdressed. Dieses Gefühl war, wie wir kurz danach feststellten, absolut unnötig gewesen. Mit großen Augen und einem permanenten „wow“ auf den Lippen, standen wir wartend auf Daniela am Tresen und wussten gar nicht, was wir als erstes anschauen sollten. Schlicht, edel, gemütlich, detailverliebt, warm, freundlich, …

Als Daniela um die Ecke bog und uns die Hand zur Begrüßung reichte, wusste ich schon, das ist eine super sympathische Frau. Ehrlich gesagt war ich der Annahme, dass sie uns um 15.00 Uhr lediglich kurz in der Welt des Apéro einführt und sich anschließend um die nächsten Gäste kümmern musste. Nein, wir saßen drei Stunden gemütlich in der Lounge zusammen und die Zeit verging wie im Flug. Wir hätten wohl noch ewig dort sitzen bleiben können, obwohl wir dann wohl ein wenig beschwipst aus der Bar getorkelt wären. Wieso, Weshalb, Warum könnt ihr weiter unten lesen.

Swiss Apero

Einigen, den ich erzählte, ich wäre in eine Pop Up Bar eingeladen, schauten mich fragend an. Pop Up Bar? Popkultur? Pop Musik? Um hier direkt einmal Missverständnisse aus dem Weg zu räumen: Eine Pop Up Bar oder auch ein Pop Up Store, sind Räumlichkeiten, die nur für einen bestimmten Zeitraum genutzt werden. to popup – auftauchen, die Läden tauchen auf, verschwinden aber auch wieder. So war die Swiss Apéro Bar NUR vom 4. November bis 22. November zu besuchen. Hach, ich hoffe auf eine Fortsetzung in einer anderen Stadt!

Swiss Apero
Swiss Apero
Swiss Apero
Swiss Apero

Strahlend wie ein Honigkuchenpferd saß ich also in Mitten dieser wunderbaren Räumlichkeit und zwischen all den Köstlichkeiten. Was ist Apéro nun eigentlich? Apéro ist typisch Schweiz! Die Schweizer zelebrieren ihren Apero zu vielen Gelegenheiten. Besonders beliebt ist er, wenn Gäste zu Besuch kommen. Die kleinen Leckereien stillen das erste Hungergefühl und läuten den Abend stilvoll ein.

Ziel dieser Pop Up Bar ist es, den Deutschen die Schweizer Kultur näher zu bringen. Gerade heutzutage fällt dieses „sich selbst etwas gönnen“ weit nach hinten, „noch schnell kochen“, „noch ein Glas Wein“ und zack zack. Ein schön angerichtetes Apéro, das mitnichten kompliziert vorzubereiten ist, bringt eine gewisse Entschleunigung in den Alltag. Nicht umsonst ist die Bar so gemütlich und im Wohnzimmer-Stil eingerichtet, die Leute sollen sich wohlfühlen, sich zurück lehnen und einfach mal genießen.

Swiss Apero

Zu Beginn unserer netten Plauderrunde mit Daniela wurden wir direkt mit einem feinen Weißwein eingestimmt. Im Gespräch erfuhren wir, dass das komplette Team, das in der Bar beschäftigt ist, Danielas Marketing Team ist, kein Kellner, kein Koch, … gemerkt hat man das absolut nicht. Als hätten sie nie etwas anderes gemacht wurde eine Apéro Platte nach der anderen aus der Küche balanciert. Und schließlich bekamen auch wir eine wunderschön angerichtete Schieferplatte an den Tisch gebracht. Daniela erklärte uns, was wir auf der Platte sahen, wir kosteten, verglichen und hatten einfach einen wirklich super Abend.

Swiss Apero

Was genau befand sich nun auf der Platte:

Bündnerfleisch
Die bekannteste aller Schweizer Fleischspezialitäten wird aus erlesenem Rindfleisch hergestellt. Es ist äusserst fettarm (5%) und reich an Protein, Eisen, Mineralstoffen, Vitaminen und Spurenelementen. Als geschützte geografische Angabe (g.g.A.) anerkannt.

Bündner Rohschinken
Salz, frische Bergluft und Geduld sind die Zutaten für den hochwertigen Rohschinken aus Schwein. Für den einmaligen Geschmack sorgen die monatelange Reifung und gekonntes Handwerk.

Appenzeller Mostbröckli
Das magere Rindfleisch aus der Keule wird gesalzen, mehrere Stunden kalt geräuchert und anschliessend luftgetrocknet. Kalorienbewusste schätzen den geringen Fettanteil von ca. 2,3%.
Das war mein absoluter Favourite :)

Walliser Trockenfleisch
Diese purpurrote Schweizer Spezialität aus edlem Rindfleisch ist seit dem 14. Jahrhundert bekannt. Das Trockenfleisch wird bis zu vier Monate luftgetrocknet und hat einen geringen Fettanteil von 5%. Als geschützte geografische Angabe (g.g.A.) anerkannt

Walliser Rohessspeck
Das Schweinefleisch ruht zuerst in einer Mischung aus Salz, Kräutern und Gewürzen, bevor es an der frischen Bergluft trocknet. Dabei entsteht ein besonders würziger und zarter Speck, der aromatisch duftet.

Salsiz
Eine Rohwurst aus Schweine- und Rindfleisch, die mehrere Wochen an der klaren Bergluft nach gut gehüteten Familienrezepten getrocknet wird. Nach dem Pressen erhält der Salsiz seine typische viereckige Form.
Das war der absoluter Favourite meines Freundes :)
Swiss Apero
Swiss Apero

Um noch ein Stück mehr Authentizität in die Bar zu bringen, ergatterte Daniela eine 50 Jahre alte und extra restaurierte Fleischschneidemaschine von Berkel. Für uns wurde sie dann auch gleich demonstriert. Handkurbelnd entstanden diese feinen Scheiben, die direkt auf unsere Platte verteilt wurden. Hihi.

Swiss Apero
Swiss Apero
Swiss Apero

Es sind nicht nur Kühe aus Holz. Das sind Kühe aus Holz, die ein Schweizer Musiker in mühevoller Handarbeit herstellt. Sehr süße und authentische Dekoration.

Swiss Apero

Als Nachtisch gab es ein leckeres Stück Kuchen mit Schweizer Kirschwasser verfeinert. Huiui, der hatte es in sich.

Swiss Apero

Mein Freund entschied sich für den Schweizer Baiser/Meringue, der oben mit dem Gabelstiel eingeklopft, mit Zuger Kirsch beträufelt und anschließend mit Greyezer Doppelrahm verfeinert wird.

Swiss Apero

Zum krönenden Abschluss gab es noch ein Kirschwasser pur. Sehr angenehm und ein perfekter Abschluss für einen perfekten Abend.
An der Stelle noch einmal ganz herzlichen Dank an Daniela und ihr Team, die uns diesen wunderbaren Nachmittag/Abend ermöglichten. Nicht vergessen: Next Stop: Köln! :-)

You Might Also Like...

1 Comment

  • Reply
    Swiss Apéro – Düsseldorf Rooftopbar - L A S H O U T . D E
    2. Januar 2018 at 11:19

    […] Apéro – Soulfood aus der Schweiz […]

  • Leave a Reply