Design/Art

Art.Fair Cologne

Art.Fair Cologne – es war mal wieder ein Fest. Ganz viel tolle Kunst, wunderbare Menschen und zur Krönung gab es auch noch Hendricks Gin.

Als ich die Einladung zur Art. Fair Cologne VIP-Preview erhielt, war mir natürlich sofort klar, dass ich am Mittwoch, den 26.10 um 14.00 Uhr auf der Messe sein würde. Mit dabei, wie so oft bei „Kunst-Dingen“ war Simon. Beinahe pünktlich zum Einlass trafen wir dort ein, tapsten erst einmal zum falschen Eingang, fanden uns dann aber schließlich im richtigen Bereich wieder. Da Warsteiner als Sponsor dabei war, wurde uns direkt zur Begrüßung auch ein Bier ausgehändigt: so mag ich das! Hihi.

Mit Bier in der Hand ließ es sich schlecht fotografieren, so beschlossen wir, eine erste Runde zu laufen, um uns einen Überblick auf der Art.Fair Cologne 2016 zu verschaffen. Im oberen Bereich blieben wir allerdings eine Weile bei dem wundervollen Stand von Mumm hängen. Was genau dort los war, könnt ihr weiter unten bei den entsprechenden Fotos nachlesen.

Allgemein kann ich schon mal sagen, dass mir die Art.Fair Cologne sehr gut gefallen hat. Es macht immer wieder Spaß, bekannte Gesichter von anderen Messen zu treffen und neue Künstler kennen zu lernen. Mehr könnt ihr dann zwischen den Fotos erfahren. Obwohl ich mir fest vorgenommen hatte, zu jedem fotografierten Bild auch den Namen des Künstlers abzulichten, scheinen mir doch einige Titel/Namen zu fehlen. Leider konnte ich sie auch dem Art.Fair Katalog nicht entnehmen. Mit der Zeit werde ich bestimmt noch einige herausfinden, ansonsten schreibt mir gerne in die Kommentare. Sorry :/

An der Stelle noch ein herzliches Dankeschön an die bezaubernde Künstlerin Isabella Sedeka, die mir die Einladung zukommen ließ.

art fair cologne
art fair cologne
art fair cologne

Bevor wir mit Fotografieren und Entdecken starteten, legten wir noch eine kleine Pause ein. So sehe ich wohl aus, wenn ich mal kurz Pause mache. Danke, Simon. haha.

art fair cologne
art fair cologne

Das ist doch mal ein sehr praktischer Messetisch! ;-)

art fair cologne

Simon voll in seinem Element.

art fair cologne

PATRICK BERGSMA.

art fair cologne
art fair cologne
art fair cologne

JON DAVIS – die Arbeiten haben mir sehr gut gefallen.

art fair cologne
art fair cologne
art fair cologne
art fair cologne

ROLAND SCHMITZ – GALERIEZOMBIES.

art fair cologne
art fair cologne

EMESS – MAKE THE MONEY

art fair cologne

DAVE THE CHIMP – THE HUMAN BEANS

art fair cologne

Warum im Rahmen bleiben, dachte sich wohl der Künstler dieses Werks. Mmmega gut! Bisschen Kant schadet ja auch nie. Schaut unbedingt mal auf seiner Website vorbei.

art fair cologne

MOANSBURG. Holländischer Künstler, dessen Biografie mit dem Satz beginnt:“John Lennon’s death hit Moansburg hard. He was never a sycophantic follower of anyone, but loved to admire from a distance. But he probably loved The Rolling Stones equally, and refused to be drawn into the clichéd Stones vs. Beatles debate.“ Irgendwie direkt sympathisch und seine Werke treffen genau meinen Geschmack.

art fair cologne
art fair cologne
art fair cologne

GALERIE KASTEN war selbstverständlich auch wieder dabei. Und mein absolutes Lieblingsbild war auch da … ahhhhh. Und zwar handelt es sich dabei um ein Werk von Marcos Torres:

art fair cologne

art fair cologne

ZORN WEINGÄRTNER
art fair cologne

Diese irren Skulpturen, die ihr hier auf dem Foto seht, sind von RHAMSEY KUIJPER. Ziemlich abgefahrene Sachen ;-)

art fair cologne

Neu entdeckt und für mehr als nur gut befunden: Sebastian Wandl und Matthias Mross.

art fair cologne
art fair cologne
art fair cologne

ELIOT THE SUPER. Hier ist eigentlich schon fast notwendig, dass ihr doch noch einmal in meinen Beitrag zur Kölnerliste klickt und ganz nach unten scrollt. ELIOT hat es mir ja sehr angetan. Und was ich auf der Kölnerliste nicht tat, setzte ich auf der Art.Fair schließlich um. Ich habe nicht eins, nö, gleich mal zwei Werke gekauft. So lief ich leicht irre grinsend nachhause, mit einer Rolle voll Kunst. Danke, Eliot!

art fair cologne

Macht sich ganz gut in meiner Bude, find ich ;-) Einmal „Wonderwoman“ und natürlich das zauberhafte Kätzchen.

art fair cologne

Hier ist die wunderbare Isabella Sedeka und ich, wie wir zwischen ihren zwei runden Werken höchst professionell am Posen sind. Wie gern ich Künstlern zu höre, wenn sie von ihren Werken reden und man spüren kann, dass sie lieben, was sie tun. Schaut auch hier unbedingt auf ihrer Website vorbei. Denn es sind nicht nur irgendwelche Gemälde, nein, ihre Werke verändern sich mit der Zeit.

art fair cologne

Dass Mumm auch Teil der Art.Fair Cologne sein würde, ging erst einmal an mir vorüber. Jedenfalls so lange, bis ich mich vor dieser wunderhübsch aufgebauten Bar wieder fand.

art fair cologne
art fair cologne
art fair cologne
Anlass ist die neue Mumm Art Edition kreiert von Kustaa Sakai. Auf dem Sofa ganz rechts :-)
Warum wir länger als geplant am Stand waren: Sekt schlürfend saß ich mit Simon so herum, bis auf einmal die Pressefrau von Mumm auf uns zu kam:“Seid ihr Blogger?“. Ertappt. Kürzlich veröffentlichte ich einen Beitrag zu Jules Mumm Plus, worauf hin mich auch die Presseabteilung kontaktierte. Lange Rede, kurzer Sinn: Die beiden kennen sich. Kleine feine Welt. Es hat mich jedenfalls sehr gefreut.

art fair cologne

Geschmeckt hat es sehr gut. Rose Dry <3

art fair cologne

Auf einem guten Event darf Gin natürlich nicht fehlen. Detailverliebt war der Gin Hendricks Bereich angerichtet. Top!

art fair cologne

You Might Also Like...

2 Comments

  • Reply
    Rhamsey
    4. November 2016 at 16:33

    Thanks !!! Very apreciated

  • Reply
    eliot
    5. November 2016 at 23:53

    Ja Geil dich wieder gesehen zu haben und haooy das du glücklich bist mit kunst von mir. Yeah. Wir planen kölner liste 2017. Bis bald also wieder. Hau mich an für tickets, its a pleasure! Eliot

  • Leave a Reply