Essen/Trinken

Ernährungssache

Anlässlich der kürzlich eingetroffenen Degustabox …

So, da kam sie nun an, meine letzte Desgustabox. Ich gebe den Dingen ja meist eine zweite Chance, so erhielt sie auch die Degustabox. Doch nachdem auch dieser Inhalt mit nicht überzeugte, steht nun fest, dass ich das Abo kündige.

Inhalt

HELDEN! – ZACK!
Die Verpackung und die gesamte Aufmachung ließ mich zunächst vermuten, es seien Hundeleckerli. Sind es natürlich nicht. Es handelt sich bei ZACK! um eine Mischung aus vollwertigem Getreide, Apfelsaft und Zimt – das ganze verwandelt in knusprige Sternformen.

LITTLE MIRACLES – BIO-EISTEE
Ich mag Eistee nicht. Ob ich diesen Bio-Eistee mag, wird sich wohl zeigen. :)

KINDER – EM-EUKAL
Sind okay. Einmal Lollies, einmal Bonbons … muss eigentlich nicht sein.

SIN N8 – BIER/WEIN
„Bier auf Wein, das lass sein“. Nicht bei diesem Getränk – naja, ich habe mich noch immer nicht getraut, es zu testen.

LIMUH – TRINKEN
Würde ich mir nie kaufen.

HELDEN! – WUMMS!
Der Riegel klingt ganz lecker: Mango, Aprikose, Datteln, Cashew-Nüsse …

BERLINER KINDL WEISSE – MIXCUPS
Das ist wohl das beste in der Box, nicht wahr, Caro? Das testen wir mal zusammen.

SUNRIA – VULKANREIS
Darauf bin ich sehr gespannt. Der Reis ist wohl das sinnvollste Produkte in dem Paket.

Naja, nach diesem doch recht ernüchternden Inhalt bin ich nun auch schon abolos. Ich werde meine Produkte wohl doch lieber so kaufen, anstatt mich mit unnötigen Neuigkeiten überraschen zu lassen, für die ich letztendlich keine wirkliche Verwendung habe. Nicht gerade nachhaltig, würde ich das hier weiter betrieben.
Ernährung ist ja eh so eine Sache. Dadurch, dass ich in letzter Zeit so viel unterwegs war, habe ich kaum in der Küche gestanden. Klar habe ich „gekocht“, aber einen Grillabend vorzubereiten, ist dann doch anders, als eine Lasagne in der heimischen Küche zu kochen, eben dieses „richtige“ Kochen, wenn ihr wisst, was ich meine. Jetzt wo mich der Alltag wieder hat, schwöre ich ja auch auf veganes Abendessen. Es ist schön leicht und man schläft somit wesentlich ruhiger und erholsamer. Auf dem Blog von Edinger gibt es auch gerade zu diesem Thema einen Beitrag, bei dem selbstverständlich Attila Hildmann nicht unerwähnt bleibt. Ich kenne „nur“ sein erstes Buch „vegan for fit“, die 30 Tage Challenge, und kann es wärmstens empfehlen. Außerdem darf man sich wirklich nicht von den mickrig wirkenden Portionen abschrecken lassen, so ein Walnussmus auf Brokkoli sättigt schon ordentlich!

Degustabox
Degustabox
Degustabox
Degustabox
Degustabox
Degustabox
Degustabox
Degustabox
Degustabox

You Might Also Like...

2 Comments

  • Reply
    ilona rennt
    6. September 2014 at 13:43

    Deine Entscheidung kann ich vollkommen nachvollziehen. Die Produkte fallen für mich persönlich alle in die Kategorie „Das tut nichts für mich.“ Habe schon öfters darüber nachgedacht, nicht auch einmal einer dieser unzähligen Boxen zu testen. Wie du bereits geschrieben hast, nachhaltig ist etwas anderes. Und was am Ende mit all diesen Dingen tun?

    • Reply
      Catharina
      7. September 2014 at 21:13

      Ja, eben. Ich verschenke die Sachen dann meist. Aber das ist ja auch nicht wirklich der Sinn der Sache. Was ich aber empfehlen kann und echt gut fand, war das Kochabo, das ich mal getestet habe. War nun gerade zu viel unterwegs dafür, aber wenn Du mal Lust auf Überraschung und kreative Anstöße möchtest – teste einmal kochabo.de :) Habe ich auch hier Artikel geschrieben. Einfach mal nach kochabo suchen ! (=

    Leave a Reply