Allgemein Konzert

kantiges leben

Ganz zu Anfang erkläre ich erst einmal, was mein Titel zu bedeuten hat. Es geht um einen Artikel, den ich heute in einem Magazin gelesen habe, der davon handelt, dass ein Kurzsichtiger seine Brille absichtlich nicht aufzieht, weil er der Auffassung ist, dass das Leben so viel weicher auf ihn wirkt. Mit Brille ist das Leben so scharf – so kantig. Fand‘ ich irgendwie gut den Bericht.
Vielleicht sollten ich auch mal die Brille abziehen. Aus Angst irgendwo dagegen laufen zu können etc. pp. werde ich es wohl doch unterlassen. So viel dazu.


Hat mir Mama vom Weihnachtsmarkt mitgebracht. :-)

„Hoch auf die internationale Getränkequalität…“ Wo das hinführt ? Ja genau – das führt zu folgender Aussage : Ich war bei Deichkind. Montag. Abends. Nach 12 Stunden Schule direkt zum Konzert gefahren. Meine Güte war ich tot und so absolut nicht in Konzertstimmung. Ob ich allein dort war? Nein. Meine Schwester war dort mit einem Haufen Freunde, die ich auf dem Konzert, wer hätte es gedacht, alle verloren habe. Gestört hat mich das nicht, das Konzert war überraschenderweise wirklich genial. Hätte ich nicht gedacht. Ab in die Menge und alles um sich herum vergessen. „Ich betäube mich.“ Eine Betäubung wäre nun in der Tat nicht schlecht. Irgendwie ist mir jemand in mein Bein gesprungen. Klingt doof, ich weiß. Es tut leider wirklich ziemlich weh. Haha. Aber ich würde sagen : Passiert.

Gestern Abend war ich dann zum zweiten mal in dem wunderbaren Theaterstück „Hamlet.“
„Denn an sich ist nichts weder gut noch schlimm; das Denken macht es erst dazu. “
Nachdem ich gestern also auch erst so spät ins Bett kam bin ich, wohl nachvollziehbar, relativ müde. Immerhin kam ich heute in der Aka ein gutes Stück voran mit meinem Projekt. Jedoch hakt es nun am Zeitplan – aus dreispaltig soll zweispaltig werden , was mir irgendwie nicht gelingen will, zumindest nicht ohne den Verlust jeglicher Übersichtlichkeit. Blöd nur, dass meine Priorität definitiv der Übersicht gilt und weniger dem Zweispaltigsein. Whatever. Bald ist schon wieder Wochenende. Wo ist nur dieser Zeitdieb?

You Might Also Like...

6 Comments

  • Reply
    Red
    9. Dezember 2009 at 21:12

    Durch reinen Zufall bin ich auf dieser Website gelandet. Eigentlich habe ich interessante Photos über Google gesucht.
    wunderschöner Blog und die Photos sind gut (ich meine insbesondere die NICHT-Portraits).
    mal schauen, was sich hier Photo-Technisch noch so tut und welche Ideen man sich für eigene Photos entwickeln.
    Zeitdiebe findet man übrigens hier : http://www.poeschel.net/zeit/zeitfresser.php

  • Reply
    kasumi
    9. Dezember 2009 at 23:22

    die welt „weich“ sehen klingt ja ganz nett, aber es könnte auch nur eine beschönigung für „trüb“ sein :/

  • Reply
    Corinna
    10. Dezember 2009 at 23:21

    Ich glaube ich hab Deichkind nun dreimal live gesehen und jedesmal war unübertreffbar. Live echt bombastisch. Bei einem Konzert haben sie tausende von Bierdosen ausgeteilt (Hamburger Festival Dockville) und man musste sie schuetteln und auf einmal alle aufmachen. Bierdusche hoch 10.

  • Reply
    Dennis
    11. Dezember 2009 at 11:47

    Deichkind wie geil! Ich wollte auch dieses Jahr nach Düsseldorf, aber hab keinen gefunden der mit mir dahin geht.

  • Reply
    Charlotte
    12. Januar 2010 at 20:54

    ich bin heute irgendwie zufällig auf deinem blog gelandent & hab von 16Uhr bis jetzt mal hier, mal da gelesen & mir deine fotos angeguckt.
    dein schreib- und fotographiestil gefällt mir wirklich gut.

    zu deichkind; ich hab sie 2009 das 2. mal live gesehn & ich war auch überrascht wie gut sie warn. zwar war ihre bühnenshow beide male die selben, aber davon abgesehn fand ichs klasse.

  • Reply
    admin
    12. Januar 2010 at 23:26

    @Charlotte – Hi,

    vielen Dank für deinen Kommentar :-)
    Freut mich sehr, dass dir mein Fotografie- / Schreibstil gefällt.

    Von 16,00 Uhr bist zu diesem Kommentar – nicht schlecht .
    Freut mich wirklich sehr, zu lesen ,dass das, was ich dort fabriziere begutachtet wird.

  • Leave a Reply

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.