Musik

look back hold still

„Weil ich wild sein will und zahm, ich möchte nehmen und geben, ich bin erwachsen, aber ich habe auch noch sehr viel Kindliches in mir“, fasst sie zusammen. „Es ist total menschlich aus Extremen zu bestehen. Ich bin nur ehrlich. Das bin ich – voll von Gegensätzen.” Jana Josephina.

Das ist die Antwort, die Jana gibt, wenn man die aus Frankfurt stammende Sängerin und Songwriterin fragt, wieso sie ihr Album „Contradiction“ genannt hat. Sympathisch und bodenständig wie ich finde.
Sowieso finde ich ist Jana eine sehr sympathische Frau, die macht, was ihr Freude bereitet. Statt eines geplanten Medizinstudiums entschied sie sich kurzerhand doch dazu, auf eine Schauspielschule zu gehen und widmete sich so mehr dem kreativen Weg. Sie liebt es die Welt zu entdecken, was auch erklärt, wieso sie schon auf Mallorca, in Zürich und London lebte und auch über einen längeren Zeitraum in Rom, Paris und New York lebte.
Veröffentlicht wird ihr Album am 21.3.2014. Ein Elektropop-Klassiker, voll von einprägsamen Melodien und Songs, die zum Denken und Tanzen anregen. Ein perfekter Mix.

jana
jana
jana

You Might Also Like...

1 Comment

  • Reply
    Torsten
    18. März 2014 at 07:30

    Obwohl das mal so garnicht meine Musik ist, fesselte mich das Video total. Das ist echt großartig.

  • Leave a Reply