Modekram

Manou Lenz – Shiny Stones Rucksack

Die Designerin Manou Lenz hat sich für ihre Herbst- /Winterkollektion ein ganz besonderes Teil einfallen lassen: Den „Shiny Stones Rucksack“.

Ich mag Handtaschen und besitze auch einige. Doch schon seit Jahren bin ich nicht nur aus praktischen, sondern auch aus gesundheitlichen Gründen überwiegend mit meinem Rucksack unterwegs. Als ich das Model von der Designerin Manou Lenz sah, wusste ich zunächst nicht, was ich davon halten sollte. Es war eine Mischung aus negativem „Ohje krass“ und diesem positiven „Ohje krass“. Nach nur wenigen Sekunden entschied ich mich eindeutig für meine positive intuitive Bewertung.

Die Tatsche, dass er glitzert ist schon einmal ein sehr großer Pluspunkt und dann macht Manou Lenz hier etwas, dass doch sonst so oft verpönt ist: Sie mischt gold und silber. Warum auch nicht! Ganz klar ist aber, jedenfalls für mich, wenn ich den Rucksack trage, lass ich den übrigen Schmuck, den ich ohnehin nicht oft trage, lieber weg. Der Rucksack an sich ist schon das größte Schmuckstück, das man tragen kann. Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit scheiden sich hier die Fashion-Geschmacks-Meinungen, aber das ist ja auch okay so.
Der Rucksack bietet jedenfalls super viel Stauraum für allmöglichen Kram und ist mit seinen funkelnden Strass-Steinen, der Kroko-Optik, den abnehmbaren Trageriemen und den offenen Seitentaschen (Taschentücher im Herbst griffbereit zu haben ist für mich, vollem als Brillenträgerin, sehr wichtig) ein echter Hingucker. Ich mag ihn. Ein perfekter Beweis dafür, dass praktisch und bequem nicht gleich langweilig und gewöhnlich sein muss.

Erhältlich ist der stylische Rucksack im Onlineshop von Manou Lenz und zwar nicht nur in der Farbe Silber, wie ich ihn habe, sondern auch in einem rosé/gold.

manou_lenz

Ihr werdet lachen, wenn ihr wüsstet, wie viele Gedanken ich mir gemacht habe, was ich denn nur anziehen sollte, dass es gut zum Rucksack passt. Meine Wohnung ähnelte einem Schlachtfeld, mein Freund saß lachend und kopfschüttelnd dabei und beobachtete geduldig meine wilden Kombinationsversuche. Zwischendurch kam ich mir vor wie ein verkleideter Clown und erkannte mich selbst nicht mehr. Ich wollte unbedingt, dass die Klamotten und mein gesamtes Erscheinungsbild zum Rucksack passen. Letztendlich bin ich meinem Stil einfach treu geblieben und griff zu Altbewährtem. So passte dann nicht ich zum Rucksack, sondern der Rucksack auch auf einmal zu mir. Es kann doch manchmal so einfach sein.

manou_lenz
manou_lenz
manou_lenz

Von wegen, gold und silber sollte man nicht kombinieren. Geht wunderbar, der „Shiny Stone Rucksack“ beweist es. :-)

manou_lenz

Schuhe: Adidas | Jeans: Cheap Monday | Shirt: Diesel | Cardigan:H&M

manou_lenz
manou_lenz
manou_lenz
manou_lenz
manou_lenz

Die Maße von ca. 42 x 40cm bieten wunderbar viel Platz für all das, was man so mit sich herumschleppt. Gerade im Herbst: Regenschirm, noch ein Schal, vielleicht auch eine Mütze und doch noch ein Jäckchen – alles kein Problem.


manou_lenz

Ich habe mich ein bisschen in die Ethno Look Tücher verliebt, über die ich im Onlineshop gestolpert bin. So schöne Herbstfarben.

You Might Also Like...

1 Comment

  • Reply
    Torsten
    2. Oktober 2015 at 09:23

    Arbeitest Du eigentlich mit Selbstauslöser? Oder mit einer Fernbedienung? Fotografiert Dich jemand? Oder ist das alles ein großes Mysterium, dessen Geheimnis nicht gelüftet werden darf. Ich frage nur, weil ich Deine Fotos immer so sehr gerne mag. Der Rucksack würde mir persönlich jetzt allerdings nicht so stehen. Dafür bin ich – glaube ich – zu maskulin. ;-)

  • Leave a Reply