Konzert

MELT! Festival – 1/3

Melt! Festival 2016 – oh was warst du fantastisch! Sonnenschein, großartige Acts, Glitzer und ’ne coole Truppe, was will man mehr? Handbrot! Ja, gab es auch. 

Die Gründe weswegen ich es noch nicht eher geschafft habe, meine MELT! Eindrücke mit Euch zu teilen sind vielschichtig. Job, Studium, Hitze, Gesundheit, Privatleben – um es nur kurz anzudeuten. Außerdem habe ich noch bis vor kurzem die letzten Glitzerreste aus meinen Wimpern gefischt. Hartnäckiges Zeug. Aber nicht weiter dramatisch, ich trage gerne etwas Glitzer mit mir herum. Wie dem auch sei, ich kann es kaum in Worte fassen, wie wunderbar die 3 Tage auf der entzückenden Halbinsel Ferropolis, im ehemaligen Tagebau Golda-Nord, waren.

Im Gegensatz zum letzten Jahr MELT! Festvial, sind mein Freund und ich erst Freitag in Gräfenhainichen nähe Dessau angekommen, da ich noch arbeiten musste und wir uns somit viel Stress und auch Geld sparten. Freitag früh ging es mit dem Zug gen Osten in das gleiche Hotel wie vorheriges Jahr. Ja, Hotel. Mit Kamera und Gedöns erschien mir das sicherer und zum anderen ist so eine Dusche und ein Bett nach 14 Stunden Festivalgelände ein Traum. Kaum im Hotel angekommen, packten wir schon unsere Rucksäcke und machten uns auf nach Ferropolis.

Melt Festival Ferropolis

Der Freitagabend war etwas bewölkt, aber ansonsten hatten wir großes Glück mit dem Wetter. Der erste Weg führte natürlich zum Handbrot-Stand. Wenn ich könnte, hätte ich wohl 10 oder mehr davon gegessen. ;-)

Melt Festival Ferropolis
Melt Festival Ferropolis
Melt Festival Ferropolis
Melt Festival Ferropolis

M83 – UHHHHYEAHHHHH! Midnight City live zu erleben und die Welt ist in Ordnung.

Da ich dieses Jahr das erste Mal den Luxus genoss, als Presse akkreditiert zu sein, war es mir erlaubt, die Kamera mitzuführen. Jedoch war mir nicht ganz klar, wie wann und wo und überhaupt ich die Erlaubnis für den Fotograben einholen hätte können. Aber mein Baby (Kamera) und ich kennen da nichts. Zack, stand ich mit ihr bewaffnet ganz vorne. Dieses bisschen Schubsen und Tanzen, meine Kamera und ich, wir kennen und lieben das.

Melt Festival Ferropolis
Die französische Electronic/ Dreampop Band M83 zauberte mir mit einigen ihrer Songs Gänsehaut. Sehr beeindruckend und unterhaltsam war die Performance von Jordan Lawor, der Musiker zeigte vollen Einsatz und schien ob am Bass oder Becken die Party seines Lebens zu feiern – das steckte natürlich an.

Melt Festival Ferropolis
Melt Festival Ferropolis
Melt Festival Ferropolis
Melt Festival Ferropolis

Jordan Lawor zeigte vollen Einsatz!

Melt Festival Ferropolis
Melt Festival Ferropolis
Melt Festival Ferropolis
Melt Festival Ferropolis
Melt Festival Ferropolis
Melt Festival Ferropolis
Melt Festival Ferropolis
Melt Festival Ferropolis

Die Location ist schlichtweg ein Traum. Ein Tagebau am See mit unterschiedlichsten Bühnen und Plätzen zum Tanzen und Feiern. MELT!, der Freitag war ein wahrhaft grandioser Auftakt und machte hungrig auf mehr. Das bekamen wir, denn der Samstag folgte …

Melt Festival Ferropolis

You Might Also Like...

No Comments

Leave a Reply