Allgemein

Schminkplätzchen

Irgendwie seltsam.

Ich bin eine Frau. Ich mag Schuhe. Ich mag Schminke. Während ich das hier tippe, fühle ich mich irgendwie furchtbar. Das liest sich mit Sicherheit so, als sei ich ein Mensch, der weder ohne das eine noch das andere kann. Glaubt mir, ich kann das sehr gut. Und etwas das ich gerade weniger gut kann, ist, Euch zu sagen, wann ich das letzte Mal Mascara trug. Ich weiß es echt nicht. Für die männlichen Leser unter Euch, Mascara ist das meist schwarze Zeug, dass sich Frauen auf die Wimpern matschen, dass die Wimpern länger, intensiver und einfach schöner sind. Stimmt ja auch, meistens zumindest. Ich für meinen Teil habe aber gemerkt, wie angenehm es ist, sich abends nicht abschminken zu müssen. Bald ist Wochenende, da werde ich mich mit Sicherheit auch mal wieder anpinseln, denn eigentlich mach ich es ja gerne.

Soviel dazu. Aber gerade, weil ich es ja eigentlich gerne mache, frage ich mich, wieso ich nie über einen Schminktisch nachgedacht habe. Bevor ich feiern geh oder irgendetwas ansteht, wofür ich mich schminke, suche ich erst meinen ganzen Kram zusammen, suche mir einen geeigneten Platz in meiner Wohnung und losgehts.
Nun war mein Fehler aber, dass ich auf das Thema „Schminktisch“ kam, weil ich bei Impressionen herumstöberte. Natürlich verliebe ich mich meist in Unbezahlbares. Aber er sieht einfach so schön aus.

Etwas, aber auch nur etwas, erschwinglicher ist der andere Schminktisch „Lino“, der mich auch von der Funktionalität her am ehesten anspricht. Ich finde es eher unpratisch, wenn man die Arbeitsplatte hochklappen muss, um an sein Schminkgedöns zu kommen. Meist stehen ja Pinsel oder ähnliches oben drauf, nein, auf die Rumräumerei hätte ich keine Lust. Wie handhabt ihr das denn?

Also wer mir den Schminktisch „Lino“ liefern möchte – Bitte, E-Mail an mich.

Schminktisch
Schminktisch
Schminktisch

You Might Also Like...

4 Comments

  • Reply
    Martin
    15. Dezember 2013 at 13:58

    Ich hatte mir unter der Überschrift jetzt Kekse vorgestellt :(

  • Reply
    meike
    15. Dezember 2013 at 16:16

    ich hab einen riesigen eck-schreibtisch, den mir mein dad gebaut hat. hinter mir befinden sich all meine schminksachen. ich drehe mich also einfach rum mit meinem chefsessel, greife ins regal und schminke mich dann am pc xD
    wie sich das anhört .. hier steht eben mein spiegel und dann kann ich nebenher noch irgendwas am pc laufen lassen und/oder nach inspirationen suchen.
    da ich zum zeichnen ohnehin einen spiegel am schreibtisch brauche und meine schminksammlung irgendwann zu groß fürs bad wurde hat sich das so ergeben
    aber so ein schminktisch wär trotzdem schön. ich würde gerne einen großen beleuchteten spiegel haben, oder gerade vom tageslicht angestrahlt werden .. wobei da nur noch mein schlafzimmerfenster in frage käme und dort hab ichs im winter in der regel kalt ^^

    • Reply
      Catharina
      16. Dezember 2013 at 10:27

      Geil, Meike. Das klingt irgendwie gemütlich. Ja ich würde auch sehr gern einen beleuteten großen Spiegel haben.
      Dass man keine dummen Schatten im Gesicht hat und sich das eine Auge dunkler schminkt. Haha. Begehbarer Kleiderschrank, Schminkzimmer … hachja … :D @Meike

  • Reply
    Verena
    18. Dezember 2013 at 14:46

    Sehen beide sehr sehr toll aus und würde wohl auch mein Platzproblem (nur eine Hälfte eines relativ großen Spiegelschranks…hust) im Bad beheben. Aber ich brauch ja schon ein Waschbecken dabei. Man (ich) muss sich doch ständig die Hände zwischendurch waschen. Also nach Foundation/Concealer oder wenn man sich die Haare stylt… das würde mir da echt fehlen. Durch den eher eingeschränkten Platz im Bad kaufe ich auch nicht mehr so viel Zeug ^^
    In der Zukunft sehe ich bei mir allerdings so einen schönen Waschtisch-Unterschrank mit Schubladen für nur meine Sachen. Männer brauchen ja zum Glück nur Zahnbürste und Rasierer – meckern tut er aber trotzdem.

  • Leave a Reply