Konzert

Was für ein Festivalsommer?

Das Jahr 2016 hat es in sich. Ein Festival nach dem anderen wurde von fiesen Unwettern heimgesucht.

Seit ungefähr 8 Jahren gehörte das Southside Festival zu meinem Sommer dazu. Ausgerechnet dieses Jahr musste ich mich wehmütig damit abfinden, nicht dabei sein zu können. Die Gründe dafür sind nicht weiters spannend: Zeit- und Geldmangel. Nachdem mir von einer Freundin noch eine Karte angeboten wurde, war ich tatsächlich kurz davor alles über den Haufen zu schmeißen – es dauerte jedoch nicht lang, da klopfte die Vernunft an meine Tür und wies mich in die Schranken. Kein Southside für mich. Okay.

Southside Festival

Ihr könnt Euch sicher denken, wie froh ich im Nachhinein bin, nicht dort gewesen zu sein. Im ständigen Kontakt mit Freunden litt ich wirklich mit und wieder einmal wurde mehr als deutlich, wie unberechenbar Wetter sein kann.

Meine Schwester schickte mir eben via E-Mail „Das etwas andere Aftermovie vom Southside Festival 2016 | DAS DING„. Wie Tom Odell am Anfang des Videos sein schönen Song „Magnetised“ im strömenden Regen performt, könnte man beinahe weinen, weil es so schön ist … Bei den folgenden Bildern und Interviews kann man jedoch nur fassungslos den Kopf schütteln und fühlt mit den enttäuschten Festivalbesuchern mit … Aber auch in einer solchen Lage, scheint der Optimismus bei einigen nicht verloren gegangen zu sein – 2017 kann nur besser werden.

Southside Festival
Southside Festival

You Might Also Like...

3 Comments

  • Reply
    Sven
    28. Juni 2016 at 16:29

    Die Festivals diesen Sommer scheinen verflucht zu sein.

    Ich hoffe nur, dass es auf dem Melt besser aussieht. Sehen wir uns dort wieder? :)

    • Reply
      Catharina
      28. Juni 2016 at 17:30

      KLAROOOOO! Ich freue mich wie Bolle! Ich esse auch jeden Tag brav meinen Teller leer, dass es ja nicht regnet auf dem MELT :)

      • Reply
        Sven
        5. Juli 2016 at 07:53

        Dann geht hoffentlich nichts schief! ;)

    Leave a Reply