„Beim Songwriting beginnt man mit einem kleinen Teil, der einem wichtig ist, ähnlich einem großen Puzzle, und baut um dieses kleine Puzzleteil herum ein großes Szenario auf, das wiederum die Bedeutung des kleinen Teils unterstreicht.“ – Emmecosta.
Claudio Pallone, Alfonso Fusco und Aldo Axha, die drei Herren bilden gemeinsam das Post-Club Trio “Emmecosta. Als ich die Namen das erste Mal laß, konnte ich mir nur schwer vorstellen, dass die drei aus Göteborg kommen. In ihrer Biografie fand ich dann die Antwort: Claudio und Alfonso stammen aus Positano (Italien), wo die beiden schon von klein auf gemeinsam musizierten. Die beiden zog es nach Schweden, weil sie sich durch diesen Tapetenwechsel neue Ideen für ihre Musik erhofften. Aldo, der des Studiums wegen nach Schweden zog, kommt aus Mailand. Als Studenten, die alle zu einer ähnlichen Zeit nach Schweden gekommen sind, haben sich die drei dann auch kennengelernt. Zum Glück, denn Emmecosta ist großartig.
Ihre Musik ist verträumt, irgendwie melancholisch, mit schönen Beats versehen und immer von einer nordischen Coolness begleitet. Ihre EP “Untied” erscheint im Herbst 2015. Ich bin schon gespannt und freue mich auf den außergewöhnlichen Sound.
emmecosta