Yeah! Das dänische Powergirl MØ haut zu ihrem neuen Song “Drum” ein Video raus.

Seit dem Electronic Beats Festival bin ich ja schon bisschen zum kleinen MØ Fangirl mutiert. Eine super sympathische Künstlerin, die ihrem ganz eigenem Stil treu bleibt. Der Song “Drum” kommt in meinen Augen jedoch nicht an mein All-Time-Favourite “Kamikaze” heran. Okay, mag eventuell auch daran liegen, dass ich “Kamikaze” schon gefühlt 1000 mal gehört habe und ihn nach wie vor abfeiere. Wie Can, ein Kumpel neulich beim gemütlichen Raclette-Essen anmerkte:”Die findest’ ja schon ziemlich cool, was?” “Ja! MØ ist super.” Natürlich befanden sich ein paar ihrer Songs in meiner Playlist des Abends.

Na, was meint ihr?
MØ

MØ hat in den letzten 2 Jahren eine beeindruckende Karriere hingelegt. Die Co-Autorin und die Stimme der weltweiten Smash-Hits in Koop mit Major Lazer “Cold Water” und “Lean On” – letzterer ist der meistgestreamte Song aller Zeiten auf Spotify – ist gerade dabei, ihrem mit Sehnsucht erwarteten zweiten Album, das im Jahr 2017 veröffentlicht werden soll, den letzten Schliff zu verleihen. Die Tracks „Final Song“ und nun auch „Drum“ sind die ersten Vorboten des neuen Studioalbums, MØs Follow-up zu ihrem Debüt-Album “No Mythologies To Follow” (veröffentlicht im Jahr 2014), das Kritiker restlos begeisterte. In den zwei Jahren seit ihrem Debüt, hat MØ ausverkaufte Touren gespielt und gewann die Festival-Massen weltweit. Aktuell ist sie auf großer Welt-Tournee und trat u.a. im Londoner Roundhouse auf, wo sie auf der Bühne von einem besonderen Gast – ihrer Kindheitsheldin – Ex-Spice Girl Melanie C. überrascht wurde.