… meinen imaginären Warenkorb:
Diese Kleider. Ehrlichgesagt würde mich das in der Mitte schon erfreuen. Wenn da nicht wieder diese Sache mit den Preisen wäre.
Naja, das ist im Grunde nun genauso interessant, wie der Regen, der gerade an meinen Fensterscheiben entlangtanzt. Oder das mir in letzter Zeit vormittags mehr Leute, die kiffen entgegen kommen als welche, die einfach eine normale Kippe in der Hand haben? Aha. Habe ich etwas verpasst?
Um diesen unstrukturierten Beitrag in seiner “Durcheinanderhaftigkeit” gerecht zu werden, teile ich Euch nun auch noch mit, dass ich just in diesem Moment am liebsten am Meer liegen würde.
Dresses