Mit dem iPhone in Italien.
Wie im Artikel zuvor schon angekündigt folgen hier nun noch ein paar Fotos, die ich mit meinem iPhone geschossen habe.
Schon Tage vor dem Abflug hatte ich mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen und hatte gehofft, dass das Antibiotikum, nachdem ich es wechselte, auch helfen würde – tat es, wie ich recht schnell bemerkte nicht. Als es nicht mehr auszuhalten war, kamen wir um einen Arztbesuch einfach nicht mehr rum. Glücklicherweise kannte ein Freund einen Arzt, der dann auch schnell Zeit für mich hatte. Nach seinem “oh-meine-güte-scheiße”-Blick, wurden wir zur Apotheke geschickt um gefühlte 1000 Päckchen zu kaufen. Ergo: das meiste Geld ging für Medikamente drauf. Nachdem der Geldbeutel leichter und die Tasche voller war, erklärte uns die Assistentin in der Praxis, wie wir was mischen müssen und wie wir mich spritzen sollen … Ja, ich bekam täglich 2x 6ml verabreicht.
Diese “Drogen” vertrugen sich nicht mit Sonne, dh. viel am Strand konnte ich nicht liegen ABER es geht mir wieder gut und das ist die Hauptsache. Zwar steht mir noch Etwas bevor dank dieser Geschichte, was meine Pläne allg. durcheinander wirft. Aber gesund sein ist irgendwie schon ganz nett.
Zwar hatte ich mir so meinen Urlaub nicht vorgestellt und auch musste ich meinen zweiten geplanten Urlaubs-Trip canceln aber so laufen die Dinge manchmal einfach – nicht nach Plan. Wird alsbald alles nachgeholt.
 
Italien