“Entschuldigung – ich wollte nur mal eben wissen: wie ist denn so die Stimmung?”
Ich überlege nun schon einige Minuten krampfhaft, wie ich den Beitrag über das Festival wohl am besten einleiten könnte – ich finde keine passenden Worte, die diese unglaublich tollen Tage auch nur im entferntesten beschreiben könnten.
Die Hinfahrt war relativ öde. Viel Stau. Automatik sei Dank. Irgendwann waren wir dann da und waren eben da. Bier geöffnet und ab dafür. Nachdem wir uns häuslich eingerichtet hatten, war es bereits dunkel, unsere Mägen doll am knurren und der Durst war auch noch nicht richtig gelöscht. Alt wurden wir an dem Donnerstagabend aber alle nicht mehr.
Die folgenden Tage war nebst Bier die Sonne unser stetiger Begleiter, was uns alle mehr als freute. Mein persönliches Highlight war Selah Sue mit ihrem grandiosen Song “Peace of Mind”. Ich liebe diesen Song und die Frau ist der Knaller!
Ansonsten habe ich zu viele bunte Bilder im Kopf, wenn ich an die Zeit dort denke, als das ich in der Lage wäre, daraus vernünftige Sätze zu bilden.
Ich liebe Festivals – cant help myself. Danke an die coolste Truppe überhaupt! CUUUUPS! (Wie ich dieses Spiel vermisse und wie sehr ich mich schon wieder darauf freue: Der August kommt!)
Bilder sagen bekanntlich nach wie vor mehr als Worte: bittesehr:
southside
southside
southside
southside
southside southside
southside
southside
southside
southside
southside
southside
southside
southside
southside
southside
southside
southside
southside
southside
southside
southside
southside
southside
southside
southside
southside
southside
southside
southside
southside
southside
southside
southside
southside
southside
southside
southside
southside
southside
southside
southside
southside
southside
southside
southside
southside
southside
southside
southside
southside
southside
southside
southside
southside
southside
southside
southside
southside
southside
southside
southside
southside
southside
southside
southside
southside
southside
southside
southside